Alanya

Alanya ist das Heimatdorf meiner Hauptperson Leyna und gleichzeitig das kleinste des ganzen Landes. Es liegt mitten im östlichen Calidras-Gebirge in einem weitläufigen Tal, ist also fast vollständig von dicht bewaldeten Bergen umschlossen. Durch dieses Gebirge ziehen gerade im Herbst und auch im Winter schreckliche Stürme, über deren Entstehung viele Legenden erzählt werden. Die Berge können diese Unwetter nicht vollständig fernhalten, sodass es in den kalten Jahreszeiten ziemlich ungemütlich werden kann. Um sich davor zu schützen, bauen die Dorfbewohner ihre Häuser vollständig aus dem nur hier vorkommenden Droma-Erz, ein tiefgraues und vollkommen wetterbeständiges Erz, das in der Sonne glänzt und Alanya seinen einmaligen Anblick verleiht.

„Als Leyna am nächsten Morgen aus der Tür trat, ging gerade die Sonne auf und tauchte ihre Umgebung in ein Farbenspiel aus Rot und Orange. Die Berge, die ihr kleines Dorf fast vollständig umschlossen, schienen zu glühen und der Wald im Westen in Flammen zu stehen.“

In der Mitte des Dorfes befindet sich ein mit Erz ausgelegter Platz mit einem Brunnen, der durch die vielen kleinen Gebirgsflüsse gespeist wird. Die Häuser sind kreisförmig darum herum angeordnet, nur wenige – wie etwa das, in dem Leyna aufwächst – liegen etwas abseits und näher bei den Bergen. Vier breite, unbefestigte Straßen führen von allen Richtungen aus zum Dorfplatz.

Die Bewohner Alanyas führen ein sehr einfaches Leben, was nicht zuletzt daran liegt, dass sie dank der Soldaten des Königs keine andere Wahl haben. Sie sind bodenständig und zufrieden mit dem, was sie haben. Jeder kennt jeden und so wird meist auch kein Gold, sondern direkt mit den Waren getauscht. Hier wird wenig Handel betrieben, denn Händler verirren sich nur in dieses Dorf, wenn sie im Gebirge nach seltenen Gütern gesucht haben – doch dies trauen sich nur die wenigsten – und so versorgen sich die Bewohner selbst mit allem, was sie zum Leben brauchen.

Am letzten Sommertag findet hier die Auswahl des östlichen Gotteskindes statt. Hierzu kommen in jedem Jahr alle Familien mit wählbaren Kindern nach Alanya. So haben die Soldaten den kürzesten Rückweg nach Bogharn, denn der Sitz des Königs ist kaum drei Tagesritte entfernt.

tochter-der-traume-kapitelbild

alanya2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s